Arbeitskreis Hannoversche Militärgeschichte -> HOME

 


Von Kopenhagen bis Neapel, von Gibraltar bis Waterloo reichte das Einsatzgebiet der King's German Legion.

Erstmals wird die Realität des Lebens ihrer Offiziere und Soldaten eingehend analysiert. Auf breiter Quellenbasis schildert der Autor unter anderem den Alltag in der Garnison, auf Reisen und die Erfahrungen mit Kampf und Schmerz.

Dieser ausführliche Blick auf einen bisher kaum wahrgenommenen Teil der Militärgeschichte eröffnet Perspektiven auf die Lebenswirklichkeit von Soldaten in den antinapoleonischen Kriegen.

 

 

 

Proclamation des General-Lieutenants Georg Don vom 20. November 1805Jens Mastnaks [...] Buch über die Legion wird sich für Forschungen zu diesem Gegenstand als unverzichtbares Hilfsmittel erweisen, und es ist zu hoffen, dass sich rasch ein englischer Übersetzer dafür findet. Brendan Simms, Der längste Nachmittag - 400 Deutsche, Napoleon und die Entscheidung von Waterloo, München 2014, S. 160